St. Jakobus

Opus 35 | Fraxen (Österreich)

Daten

Opus: 35
Baujahr: 1998
Ort: 6833 Fraxen (Österreich)
Register 20

Informationen

• 1903 erhielt die Kirche eine vom Schwarzacher Orgelbau Anton Behmann erbaute Orgel.

• 1995 entschied sich die Pfarrgemeinde für den Einbau einer neuen Orgel in das restaurierte, neugotische Gehäuse. Mit dieser Aufgabe wurde der Orgelbauer Karl Göckel betraut. Die Disposition der Orgel ist romantisch orientiert

Register

I. Manual C – g“‘  II. Manual C-g“‘ 
Hauptwerk Schwellwerk
Bourdon 16′ Flûte harmonique 8′
Principal 8′ Gambe 8′
Bourdon 8′ Voix céleste 8′
Salicional 8′ Flûte traversiere 4′
Octave 4′ Octavin 2′
Hohlflöte 4′ Comett III 2 2/3
Mixture IV 2′ Basson-Hautbois 8′
Trompette 8′ – Temblant –
Pedal C – f‘ Normalkoppeln
Subbass 16′
Octavbass 8′
Cello 8′
Octave 4′
Trompette 8